Rettungsdienst

Rettungsdienst

Durchschnittlich jeder neunte Deutsche nimmt pro Jahr eine Leistung des Rettungsdienstes in Anspruch. Wir sind 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, für Sie da.
> Rettungsdienst, Rettungswachen, Ausbildung, Qualitätsmanagement

SEG

Katastrophenschutz

Vom Betreuungs- bis zum Sanitätsdienst: Für Menschen in Not sind die DRK-Bereitschaften jederzeit einsatzbereit.
> KatastrophenschutzSanitäts- und Betreuungsdienst, Bereitschaften, Wasserwacht, Rettungshundestaffel

Essen auf Rädern

Soziale Hilfen

Alle Leistungen für den Alltag des Menschen, bei denen Unterstützung und Hilfe notwendig ist, erfüllt das DRK-Team.
> Hausnotruf, Hauswirtschaftliche Hilfen, Fahrdienst, Wohnungslosenunterstützung, Migration und Integration

Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe Kurse

Erste Hilfe Kurse des DRK für alle Interessierten gibt Ihnen Sicherheit für Notfälle in Freizeit und Beruf.
> Erste Hilfe Ausbildung, Ersthelfer im Betrieb, Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe Partys, Inhouse- Schulungen, Termine, Erste Hilfe App

Blutspende Termine

Blutspende

Schenke Leben, spende Blut. In Deutschland werden pro Tag durchschnittlich 15.000 Blutspenden benötigt. Das Deutsche Rote
Kreuz hilft mit Ihrem Engagement, diesen enormen Bedarf zu decken.
> Information, Termine

header-spendenfuerdasdrkimlandkreisverden

Spenden

Spenden helfen. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, um bedürftigen Menschen zu helfen. Werden Sie aktives oder passives Mitglied in der Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes.
> Spenden für das DRK im Landkreis Verden, Mitglied werden

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Chronik

https://www.rotkreuz-verden.de/angebote/erste-hilfe/termine/

www.rotkreuz-verden.de/angebote/erste-hilfe/termine/ ... MehrWeniger

23. Mai 2024
Du bist Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter, bist kommunikativ und arbeitest gerne mit Menschen?  Dann haben wir ein Angebot für Dich. 
Du arbeitest bei uns Teilzeit im Rettungsdienst (KTW oder RTW) und bist Teilzeit als Erste-Hilfe-Dozentin / Erste-Hilfe-Dozent tätig.

Interesse? 
Dann melde Dich gern bei uns unter b.schierholz@rotkreuz-verden.de

#landkreisverden #rettungsdienst

Du bist Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter, bist kommunikativ und arbeitest gerne mit Menschen? Dann haben wir ein Angebot für Dich.
Du arbeitest bei uns Teilzeit im Rettungsdienst (KTW oder RTW) und bist Teilzeit als Erste-Hilfe-Dozentin / Erste-Hilfe-Dozent tätig.

Interesse?
Dann melde Dich gern bei uns unter b.schierholz@rotkreuz-verden.de

#landkreisverden #rettungsdienst
... MehrWeniger

17. Mai 2024
Treffen Nds. Pflefachkräfte des DRK in Verden

Am 20. April trafen sich zehn Pflegefachkräfte mit pädagogischer Zusatzqualifikation aus den DRK-Kreisverbänden Fallingbostel, Nienburg, Osnabrück-Stadt, Rotenburg (Wümme), Schaumburg, Verden, Wolfsburg und der DRK-Region Hannover in Verden, um unter Moderation von Jörg Suckert eine Einweisung in die Lehrunterlage „Modul Pflegeunterstützung im Betreuungsdienst“ zu erhalten. Das Ausbildungsmodul wurde aufgrund der Einsatzerfahrungen bei Evakuierungen, der Pflegekräfteunterstützung in der Corona-Pandemie und letztendlich den Einsatzerfahrungen aus dem Ahrtal-Einsatz aus dem Fachdienst Betreuungsdienst heraus konzipiert. Es berücksichtigt auch die demografische Veränderung der Bevölkerung mit einer Zunahme der Gruppe der Hochaltrigen und somit auch der Anzahl der potentiell Pflegeunterstützungsbedürftigen bei zukünftigen Einsatzlagen. Neben der intensiven Auseinandersetzung mit der Vermittlung von Praxishilfen zu den Basispflegemaßnahmen beschäftigten sich die die zukünftigen Lehrkräfte intensiv mit dem Aufbau und den Nutzungsmöglichkeiten eines Feld-Pflegebettes und bekamen materielle Möglichkeiten aufgezeigt, die eine pflegerische Unterstützung bei nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehender Infrastruktur ermöglichen. Fazit des die Veranstaltung begleitenden Fachbeauftragten des Betreuungsdienstes: „Das „Modul Pflegeunterstützung“ stellt durch seine Konzentrierung auf die Vermittlung praktischer Inhalte einen gelungenen Einstieg in die notwendig zu Verbessernde Situation von Menschen mit pflegerischen Unterstützungsbedarf in Krisensituationen und Katastrophen dar. Durch seine in dieser Ausbildungsphase praxisnahe Umsetzung ist das Modul geeignet, interessierte Einsatzkräften aller Fachdienste aber auch ungebundene Helfer sehr schnell an das Thema Pflegeunterstützung heranzuführen.“

Quelle: DRK LV Nds. e.V.

#landkreisverden #Pflege #drkImage attachmentImage attachment+1Image attachment

Treffen Nds. Pflefachkräfte des DRK in Verden

Am 20. April trafen sich zehn Pflegefachkräfte mit pädagogischer Zusatzqualifikation aus den DRK-Kreisverbänden Fallingbostel, Nienburg, Osnabrück-Stadt, Rotenburg (Wümme), Schaumburg, Verden, Wolfsburg und der DRK-Region Hannover in Verden, um unter Moderation von Jörg Suckert eine Einweisung in die Lehrunterlage „Modul Pflegeunterstützung im Betreuungsdienst“ zu erhalten. Das Ausbildungsmodul wurde aufgrund der Einsatzerfahrungen bei Evakuierungen, der Pflegekräfteunterstützung in der Corona-Pandemie und letztendlich den Einsatzerfahrungen aus dem Ahrtal-Einsatz aus dem Fachdienst Betreuungsdienst heraus konzipiert. Es berücksichtigt auch die demografische Veränderung der Bevölkerung mit einer Zunahme der Gruppe der Hochaltrigen und somit auch der Anzahl der potentiell Pflegeunterstützungsbedürftigen bei zukünftigen Einsatzlagen. Neben der intensiven Auseinandersetzung mit der Vermittlung von Praxishilfen zu den Basispflegemaßnahmen beschäftigten sich die die zukünftigen Lehrkräfte intensiv mit dem Aufbau und den Nutzungsmöglichkeiten eines Feld-Pflegebettes und bekamen materielle Möglichkeiten aufgezeigt, die eine pflegerische Unterstützung bei nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehender Infrastruktur ermöglichen. Fazit des die Veranstaltung begleitenden Fachbeauftragten des Betreuungsdienstes: „Das „Modul Pflegeunterstützung“ stellt durch seine Konzentrierung auf die Vermittlung praktischer Inhalte einen gelungenen Einstieg in die notwendig zu Verbessernde Situation von Menschen mit pflegerischen Unterstützungsbedarf in Krisensituationen und Katastrophen dar. Durch seine in dieser Ausbildungsphase praxisnahe Umsetzung ist das Modul geeignet, interessierte Einsatzkräften aller Fachdienste aber auch ungebundene Helfer sehr schnell an das Thema Pflegeunterstützung heranzuführen.“

Quelle: DRK LV Nds. e.V.

#landkreisverden #Pflege #drk
... MehrWeniger

26. April 2024
Zukunftstag beim DRK Rettungsdienst im Landkreis Verden 
Am heutigen Zukunftstag nutzten 16 Mädchen und Jungen die Gelgenheit sich über die Berufsbilder im Rettungsdienst zu informieren. Begleitet durch unsere vier Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes Martina Marquardt, Marc Hammermeister, Dagmar Mindermann und Felix Dirks gab es neben der Vorstellung des Alltags im Rettungsdienst ein Reanimationstraining und weitere Erste Hilfe Maßnahmen, Präsentation von Fallbeispielen und weiteres. 
#landkreisverden #DRK #Zukunftstag #RettungsdienstImage attachmentImage attachment+1Image attachment

Zukunftstag beim DRK Rettungsdienst im Landkreis Verden
Am heutigen Zukunftstag nutzten 16 Mädchen und Jungen die Gelgenheit sich über die Berufsbilder im Rettungsdienst zu informieren. Begleitet durch unsere vier Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes Martina Marquardt, Marc Hammermeister, Dagmar Mindermann und Felix Dirks gab es neben der Vorstellung des Alltags im Rettungsdienst ein Reanimationstraining und weitere Erste Hilfe Maßnahmen, Präsentation von Fallbeispielen und weiteres.
#landkreisverden #drk #Zukunftstag #rettungsdienst
... MehrWeniger

25. April 2024

„Fackellauf nach Solferino“
DRK im Landkreis Verden trägt die berühmte Fackel durch den Landkreis
Das Deutsche Rote Kreuz veranstaltet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal den „Fackellauf nach Solferino“. Dabei wird eine Ölfackel von Ehrenamtlichen durch die gesamte Bundesrepublik getragen, bevor sie dann über Österreich Ende Juni Italien erreichen wird, um dort an der sogenannten Fiaccolata, der internationalen Gedenkveranstaltung zum Ursprung der Rotkreuzidee, eilzunehmen. Das Licht der Hoffnung und Menschlichkeit kommt am 24. Juni im italienischen Solferino an. Mit dieser Aktion erinnert das DRK an seine historischen Wurzeln und die Geburtsstunde des Roten Kreuzes, die in den Schrecken der Schlacht von Solferino und dem Ansinnen seines Gründers Henry Dunants, den Verwundeten zu helfen, begründet ist. „Zwischen dem 10. und 17. April machte die berühmte Fackel Station in Niedersachsen. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Fackel am 12. April durch den Landkreis Verden tragen durften. Aufgrund der großen Idee dahinter, ist das für die beteiligten Ehrenamtlichen ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Fiaccolata selbst haben bereits Ehrenamtliche unseres Kreisverbandes teilgenommen und schwärmen in den höchsten Tönen von dieser einmaligen Veranstaltung.“, erklärt Jörg Bergmann, Präsident DRK Kreisverband Verden. Die Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Verden haben die Fackel von den Ehrenamtlichen des DRK Kreisverbandes Wesermünde an der Schleuse in Ritterhude übernommen. Das Empfangskommando bestand aus der Kreisbereitschaftsleitung des DRK Kreisverbandes und Mitgliedern des Jugendrotkreuzes. Der erste DRK-Stopp im Landkreis Verden war die Rettungshundestaffel in Emtinghausen. Von dort ging es nach Morsum, von wo die Fackel mit dem Gerätewagen Betreuung nach Baden chauffiert wurde. Dort wurde das Licht der Hoffnung und Menschlichkeit von der Besatzung des dort stationierten Unimogs übernommen und sicher zur Wasserwacht nach Oyten transportiert. Die Fahrt endete am Oyter See. Nach der Überfahrt über den Oyter See wurde die Fackel vom Boot an das Quad des DRK Ortsvereins Verden überreicht. Die letzte Station im Landkreis Verden war das Spielmobil „Weltenbummler“ des DRK in Uphusen. Am 13. April nahmen in Hoya Ehrenamtliche des DRK Kreisverbandes Nienburg die Fackel entgegen, um sie weiter sicher Richtung Italien zu tragen. „Ich freue mich für unsere Ehrenamtlichen, dass es in diesem Jahr geklappt hat, die Fackel durch unseren Landkreis zu tragen. Der Fackellauf nach Solferino ist in gemeinsames internationales Erlebnis, das das Ehrenamt in den Fokus stellt und auf eine sehr positive Art und Weise symbolisiert, wie stark das Deutsche Rote Kreuz als Gemeinschaft über Grenzen hinweg funktioniert.“, so Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
... MehrWeniger

21. April 2024
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Fotos

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
„Fackellauf nach Solferino“
DRK im Landkreis Verden trägt die berühmte Fackel durch den Landkreis 
Das Deutsche Rote Kreuz veranstaltet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal den „Fackellauf nach Solferino“. Dabei wird eine Ölfackel von Ehrenamtlichen durch die gesamte Bundesrepublik getragen, bevor sie dann über Österreich Ende Juni Italien erreichen wird, um dort an der sogenannten Fiaccolata, der internationalen Gedenkveranstaltung zum Ursprung der Rotkreuzidee, eilzunehmen. Das Licht der Hoffnung und Menschlichkeit kommt am 24. Juni im italienischen Solferino an. Mit dieser Aktion erinnert das DRK an seine historischen Wurzeln und die Geburtsstunde des Roten Kreuzes, die in den Schrecken der Schlacht von Solferino und dem Ansinnen seines Gründers Henry Dunants, den Verwundeten zu helfen, begründet ist. „Zwischen dem 10. und 17. April machte die berühmte Fackel Station in Niedersachsen. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Fackel am 12. April durch den Landkreis Verden tragen durften. Aufgrund der großen Idee dahinter, ist das für die beteiligten Ehrenamtlichen ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Fiaccolata selbst haben bereits Ehrenamtliche unseres Kreisverbandes teilgenommen und schwärmen in den höchsten Tönen von dieser einmaligen Veranstaltung.“, erklärt Jörg Bergmann, Präsident DRK Kreisverband Verden. Die Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Verden haben die Fackel von den Ehrenamtlichen des DRK Kreisverbandes Wesermünde an der Schleuse in Ritterhude übernommen. Das Empfangskommando bestand aus der Kreisbereitschaftsleitung des DRK Kreisverbandes und Mitgliedern des Jugendrotkreuzes. Der erste DRK-Stopp im Landkreis Verden war die Rettungshundestaffel in Emtinghausen. Von dort ging es nach Morsum, von wo die Fackel mit dem Gerätewagen Betreuung nach Baden chauffiert wurde. Dort wurde das Licht der Hoffnung und Menschlichkeit von der Besatzung des dort stationierten Unimogs übernommen und sicher zur Wasserwacht nach Oyten transportiert. Die Fahrt endete am Oyter See. Nach der Überfahrt über den Oyter See wurde die Fackel vom Boot an das Quad des DRK Ortsvereins Verden überreicht. Die letzte Station im Landkreis Verden war das Spielmobil „Weltenbummler“ des DRK in Uphusen. Am 13. April nahmen in Hoya Ehrenamtliche des DRK Kreisverbandes Nienburg die Fackel entgegen, um sie weiter sicher Richtung Italien zu tragen. „Ich freue mich für unsere Ehrenamtlichen, dass es in diesem Jahr geklappt hat, die Fackel durch unseren Landkreis zu tragen. Der Fackellauf nach Solferino ist  in gemeinsames internationales Erlebnis, das das Ehrenamt in den Fokus stellt und auf eine sehr positive Art und Weise symbolisiert, wie stark das Deutsche Rote Kreuz als Gemeinschaft über Grenzen hinweg funktioniert.“, so Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Die richtige Nummer im richtigen Moment

Zum Umgang mit den Notfallnummern 112 und 116117 ist eine Informationskampagne gestartet. Herzstück ist ein Film, der erklärt, wann welche Notfallnummer gewählt werden sollte – und wann nicht. Er soll dazu beitragen, dass Menschen bei medizinischen Fragen die passende Hilfe bekommen, und zugleich Anrufe so steuern, dass begrenzte Ressourcen bei den Notfallnummern für tatsächliche Notfälle zur Verfügung stehen.
#rettungsdienst
Unimog Hochwassereinsatz / Patiententransport DRK im LK Verden.

Landstraße 12, 28870 Flecken Ottersberg, Germany

Obernstraße 6, 28832 Achim, Germany

Lindhooper Str. 57
27283 Verden

Migrationsberatung
Lindhooper Str. 12
27283 Verden

Lindhooper Str. 20-22
27283 Verden