Rettungsdienst

Rettungsdienst

Durchschnittlich jeder neunte Deutsche nimmt pro Jahr eine Leistung des Rettungsdienstes in Anspruch. Wir sind 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, für Sie da.
> Rettungsdienst, Rettungswachen, Ausbildung, Qualitätsmanagement

SEG

Katastrophenschutz

Vom Betreuungs- bis zum Sanitätsdienst: Für Menschen in Not sind die DRK-Bereitschaften jederzeit einsatzbereit.
> KatastrophenschutzSanitäts- und Betreuungsdienst, Bereitschaften, Wasserwacht, Rettungshundestaffel

Essen auf Rädern

Soziale Hilfen

Alle Leistungen für den Alltag des Menschen, bei denen Unterstützung und Hilfe notwendig ist, erfüllt das DRK-Team.
> Hausnotruf, Hauswirtschaftliche Hilfen, Essen auf Rädern, Fahrdienst, Wohnungslosenunterstützung, Migration und Integration

Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe Kurse

Erste Hilfe Kurse des DRK für alle Interessierten gibt Ihnen Sicherheit für Notfälle in Freizeit und Beruf.
> Erste Hilfe Ausbildung, Ersthelfer im Betrieb, Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe Partys, Inhouse- Schulungen, Termine, Erste Hilfe App

Blutspende Termine

Blutspende

Schenke Leben, spende Blut. In Deutschland werden pro Tag durchschnittlich 15.000 Blutspenden benötigt. Das Deutsche Rote
Kreuz hilft mit Ihrem Engagement, diesen enormen Bedarf zu decken.
> Information, Termine

header-spendenfuerdasdrkimlandkreisverden

Spenden

Spenden helfen. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, um bedürftigen Menschen zu helfen. Werden Sie aktives oder passives Mitglied in der Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes.
> Spenden für das DRK im Landkreis Verden, Mitglied werden

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

This message is only visible to site admins

PPCA Error: Due to Facebook API changes on September 4, 2020, it will no longer be possible to display a feed from a Facebook Page you are not an admin of. The Facebook feed below is not using a valid Access Token for this Facebook page and so will stop updating after this date.
„DRK setzt in Achim ein dickes Ausrufezeichen“
DRK Kreisverband Verden eröffnet Beratungszentrum in Achim
Der DRK Kreisverband Verden hat am 15. Juli seinen neuen Standort in Achim eröffnet. Nach der Einweihung der neuen Rettungswache in Morsum, war dies innerhalb kürzester Zeit die zweite feierliche Veranstaltung, die aufgrund der aktuellen Hygieneregeln leider nur in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden durfte. „Die Einweihung unseres neuen Büros am Standort Achim hätte viel mehr Beachtung verdient, weil wir damit im Nordkreis ein dickes Ausrufezeichen pro Achim setzen, welches den Anfang intensiver Aktivitäten des DRK Kreisverbandes Verden in diesem Bereich darstellt.“, so ein entschlossener Jörg Bergmann, Präsident DRK Kreisverband Verden.
„Unabhängig von der Corona-Pandemie verzeichnen wir auch im Nordkreis schon etwas länger eine konstant stark steigende Nachfrage hinsichtlich der Leistungen unseres Fachbereichs der Sozialen Hilfe. Auf dieser Basis haben wir die wohl überlegte Entscheidung getroffen, in Achim zu expandieren, worauf wir sehr stolz sind. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der Verwaltung der Stadt Achim und unseren Netzwerkpartnern für die großartige Kooperation in der Umsetzung dieses sozialen Projektes bedanken. Das Ergebnis steht für sich.“, ergänzt Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Die Soziale Hilfe des DRK Kreisverbandes Verden umfasst u.a. die Leistungsbereiche Hausnotruf, Hauswirtschaftshilfe und seit 2016 besonders den Bereich Migration und Partizipation. Speziell der Migrationsberatung dient der neue Standort in der Obernstraße 63 als Beratungszentrum. Aber auch alle anderen Hilfsangebote des DRK Kreisverbandes sollen für den Nordkreis perspektivisch über den Standort Achim koordiniert werden.
„Ich bin über das realisierte Projekt mit dem DRK Kreisverband Verden sehr glücklich, welches wir als Stadt Achim gerne unterstützt haben und im Sinne einer hoch qualifizierten Migrationsberatung in Zukunft auch gerne unterstützen werden. Mit diesem Schritt sind wir für die Herausforderungen in der Migrationsarbeit bestens gewappnet. Ich freue mich sehr über die Kooperation mit einem erfahrenen, kompetenten und zuverlässigen Partner, wie das Deutsche Rote Kreuz.“, resümiert Wiltrud Ysker, Fachbereichsleiterin Bildung, Soziales und Kultur der Stadt Achim. 
„Auch ich bin mit diesem gemeinsamen Projekt sehr glücklich. Wir arbeiten mit dem Deutschen Roten Kreuz bereits seit langem in vielen anderen Bereichen eng und erfolgreich zusammen. Insofern ist diese Erweiterung der Kooperation die logische Konsequenz aus einem über Jahre gewachsenen Vertrauen, was in einem weiteren Schritt bereits beschlossene Sache ist, nämlich der Einzug des DRK Kreisverbandes in das dann alte Feuerwehrhaus in Baden. Den neuen Standort des DRK Kreisverbandes Verden in der Stadt Achim finde ich einfach nur klasse, weil er sehr zentral und auch mit der Nähe zum Rathaus repräsentativ gelegen ist. Ich bin mir sicher, dass uns das Thema Migration die nächsten Jahrzehnte intensiv begleiten wird. Dafür haben wir nun in der Stadt Achim langfristig optimale Voraussetzungen geschaffen.“, so Rainer Ditzfeld, Bürgermeister Stadt Achim. 
Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Migrationsberatung unter Tel. 04231/ 92450 oder per Mail an info@rotkreuz-verden.de. Beratungstermine in den Beratungszentren Achim und Verden werden grundsätzlich vorher telefonisch vereinbart.
(Bild v.l. Wiltrud Ysker, Dirk Westermann, Rainer Ditzfeld)

„DRK setzt in Achim ein dickes Ausrufezeichen“
DRK Kreisverband Verden eröffnet Beratungszentrum in Achim
Der DRK Kreisverband Verden hat am 15. Juli seinen neuen Standort in Achim eröffnet. Nach der Einweihung der neuen Rettungswache in Morsum, war dies innerhalb kürzester Zeit die zweite feierliche Veranstaltung, die aufgrund der aktuellen Hygieneregeln leider nur in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden durfte. „Die Einweihung unseres neuen Büros am Standort Achim hätte viel mehr Beachtung verdient, weil wir damit im Nordkreis ein dickes Ausrufezeichen pro Achim setzen, welches den Anfang intensiver Aktivitäten des DRK Kreisverbandes Verden in diesem Bereich darstellt.“, so ein entschlossener Jörg Bergmann, Präsident DRK Kreisverband Verden.
„Unabhängig von der Corona-Pandemie verzeichnen wir auch im Nordkreis schon etwas länger eine konstant stark steigende Nachfrage hinsichtlich der Leistungen unseres Fachbereichs der Sozialen Hilfe. Auf dieser Basis haben wir die wohl überlegte Entscheidung getroffen, in Achim zu expandieren, worauf wir sehr stolz sind. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der Verwaltung der Stadt Achim und unseren Netzwerkpartnern für die großartige Kooperation in der Umsetzung dieses sozialen Projektes bedanken. Das Ergebnis steht für sich.“, ergänzt Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Die Soziale Hilfe des DRK Kreisverbandes Verden umfasst u.a. die Leistungsbereiche Hausnotruf, Hauswirtschaftshilfe und seit 2016 besonders den Bereich Migration und Partizipation. Speziell der Migrationsberatung dient der neue Standort in der Obernstraße 63 als Beratungszentrum. Aber auch alle anderen Hilfsangebote des DRK Kreisverbandes sollen für den Nordkreis perspektivisch über den Standort Achim koordiniert werden.
„Ich bin über das realisierte Projekt mit dem DRK Kreisverband Verden sehr glücklich, welches wir als Stadt Achim gerne unterstützt haben und im Sinne einer hoch qualifizierten Migrationsberatung in Zukunft auch gerne unterstützen werden. Mit diesem Schritt sind wir für die Herausforderungen in der Migrationsarbeit bestens gewappnet. Ich freue mich sehr über die Kooperation mit einem erfahrenen, kompetenten und zuverlässigen Partner, wie das Deutsche Rote Kreuz.“, resümiert Wiltrud Ysker, Fachbereichsleiterin Bildung, Soziales und Kultur der Stadt Achim.
„Auch ich bin mit diesem gemeinsamen Projekt sehr glücklich. Wir arbeiten mit dem Deutschen Roten Kreuz bereits seit langem in vielen anderen Bereichen eng und erfolgreich zusammen. Insofern ist diese Erweiterung der Kooperation die logische Konsequenz aus einem über Jahre gewachsenen Vertrauen, was in einem weiteren Schritt bereits beschlossene Sache ist, nämlich der Einzug des DRK Kreisverbandes in das dann alte Feuerwehrhaus in Baden. Den neuen Standort des DRK Kreisverbandes Verden in der Stadt Achim finde ich einfach nur klasse, weil er sehr zentral und auch mit der Nähe zum Rathaus repräsentativ gelegen ist. Ich bin mir sicher, dass uns das Thema Migration die nächsten Jahrzehnte intensiv begleiten wird. Dafür haben wir nun in der Stadt Achim langfristig optimale Voraussetzungen geschaffen.“, so Rainer Ditzfeld, Bürgermeister Stadt Achim.
Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Migrationsberatung unter Tel. 04231/ 92450 oder per Mail an info@rotkreuz-verden.de. Beratungstermine in den Beratungszentren Achim und Verden werden grundsätzlich vorher telefonisch vereinbart.
(Bild v.l. Wiltrud Ysker, Dirk Westermann, Rainer Ditzfeld)
... MehrWeniger

28. Juli 2020

Fotos von DRK Ortsverein Verden - Fachgruppe Rettungsdiensts Beitrag ... MehrWeniger

19. Juli 2020

„Starke Nachfrage in der Hauswirtschaftshilfe“

DRK Kreisverband Verden baut Angebot weiter aus 

Der DRK Kreisverband Verden ist im Landkreis Verden der erste Ansprechpartner, wenn es um Leistungen in der sozialen Hilfe geht. Das gilt auch für den Bereich der Hauswirtschaftshilfe.
„Unsere Leistungen der Hauswirtschaftshilfe sind gefragter denn je. Uns erreichen täglich Anfragen aus dem gesamten Landkreis Verden. Ein Faktor der stark steigenden Nachfrage war und ist sicherlich die Corona-Pandemie, in der wir unsere Handlungsfähigkeit unter schwierigen Bedingungen mit einem aufwendigen Hygienekonzept professionell unter Beweis stellen konnten und können. Diese Tatsache spricht sich erfreulicherweise nachhaltig rum, sodass wir nun entsprechend der Nachfrage reagieren und sowohl zusätzliche Arbeitsplätze in der Hauswirtschaftshilfe schaffen als auch, mit der Ausweitung unseres Angebotes auf die Stadt  Achim, unsere Hilfe noch flächendeckender anbieten können erklärt Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden. 

Der DRK Kreisverband Verden bietet in der Hauswirtschaftshilfe, ergänzend zu seinen vielen ehrenamtlichen Angeboten, haushaltsnahe Dienstleistungen mit Servicequalität durch fest angestellte Mitarbeiter an. Vieles, was im Alltag daheim mit zunehmendem Alter oder bei Krankheit schwerer fällt und oft auch den Angehörigen zu viel wird, übernimmt das Deutsche Rote Kreuz. Das kann die vielfältige Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und der Bewältigung von sonstigen Alltagsanforderungen rund um den Haushalt sein, wie beispielsweise ergänzende Reinigungsarbeiten, Wäschepflege, Kochen oder Einkaufen. Aber auch Botengänge, Hilfe bei der Post oder kleine Alltagsreparaturen sind möglich. Für Pflegebedürftige stehen sogar verschiedene Beträge als Erstattungsleistungen der Pflegeversicherung zur Verfügung, zum Beispiel der monatliche Entlastungsbetrag in Höhe von 125,- €.
„Fürs Erste haben wir neben Verden in der kompletten südlichen Hälfte des Landkreises zusätzliche Kapazitäten geschaffen, die zum Teil auch noch frei sind. Mit unserem neuen Standort in Achim, haben wir im Nordkreis voraussichtlich ab August neue Kapazitäten in der Hauswirtschaftshilfe. Interessenten können sich im ersten Schritt am Telefon und darauf folgend gerne vor Ort in den eigenen vier Wänden beraten lassen und müssen nicht extra den Weg in unsere Büros antreten.“, erklärt Niklas Diering, Leiter Soziale Hilfen DRK Kreisverband Verden.

Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Hauswirtschaftshilfe unter Tel. 04231/ 924521 oder per Mail an hauswirtschaftshilfe@rotkreuz-verden.de.

„Starke Nachfrage in der Hauswirtschaftshilfe“

DRK Kreisverband Verden baut Angebot weiter aus

Der DRK Kreisverband Verden ist im Landkreis Verden der erste Ansprechpartner, wenn es um Leistungen in der sozialen Hilfe geht. Das gilt auch für den Bereich der Hauswirtschaftshilfe.
„Unsere Leistungen der Hauswirtschaftshilfe sind gefragter denn je. Uns erreichen täglich Anfragen aus dem gesamten Landkreis Verden. Ein Faktor der stark steigenden Nachfrage war und ist sicherlich die Corona-Pandemie, in der wir unsere Handlungsfähigkeit unter schwierigen Bedingungen mit einem aufwendigen Hygienekonzept professionell unter Beweis stellen konnten und können. Diese Tatsache spricht sich erfreulicherweise nachhaltig rum, sodass wir nun entsprechend der Nachfrage reagieren und sowohl zusätzliche Arbeitsplätze in der Hauswirtschaftshilfe schaffen als auch, mit der Ausweitung unseres Angebotes auf die Stadt Achim, unsere Hilfe noch flächendeckender anbieten können" erklärt Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.

Der DRK Kreisverband Verden bietet in der Hauswirtschaftshilfe, ergänzend zu seinen vielen ehrenamtlichen Angeboten, haushaltsnahe Dienstleistungen mit Servicequalität durch fest angestellte Mitarbeiter an. Vieles, was im Alltag daheim mit zunehmendem Alter oder bei Krankheit schwerer fällt und oft auch den Angehörigen zu viel wird, übernimmt das Deutsche Rote Kreuz. Das kann die vielfältige Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und der Bewältigung von sonstigen Alltagsanforderungen rund um den Haushalt sein, wie beispielsweise ergänzende Reinigungsarbeiten, Wäschepflege, Kochen oder Einkaufen. Aber auch Botengänge, Hilfe bei der Post oder kleine Alltagsreparaturen sind möglich. Für Pflegebedürftige stehen sogar verschiedene Beträge als Erstattungsleistungen der Pflegeversicherung zur Verfügung, zum Beispiel der monatliche Entlastungsbetrag in Höhe von 125,- €.
„Fürs Erste haben wir neben Verden in der kompletten südlichen Hälfte des Landkreises zusätzliche Kapazitäten geschaffen, die zum Teil auch noch frei sind. Mit unserem neuen Standort in Achim, haben wir im Nordkreis voraussichtlich ab August neue Kapazitäten in der Hauswirtschaftshilfe. Interessenten können sich im ersten Schritt am Telefon und darauf folgend gerne vor Ort in den eigenen vier Wänden beraten lassen und müssen nicht extra den Weg in unsere Büros antreten.“, erklärt Niklas Diering, Leiter Soziale Hilfen DRK Kreisverband Verden.

Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Hauswirtschaftshilfe unter Tel. 04231/ 924521 oder per Mail an hauswirtschaftshilfe@rotkreuz-verden.de.
... MehrWeniger

14. Juli 2020

Ein neues Gesicht für den Sozialen Fahrdienst
DRK Kreisverband Verden verabschiedet Winfried Himmer
„Zum 01.07.2020 stehen wir in unserem Sozialen Fahrdienst vor einer personellen Veränderung, die mir als Geschäftsführer sehr schwer fällt. Unser bei allen Fahrgästen beliebter Mitarbeiter Winfried Himmer geht in den verdienten Ruhestand. Über die vielen Jahre hinweg haben sich natürlich etliche vertraute Beziehungen zwischen Winfried Himmer und unseren Stammfahrgästen aufgebaut, die nun leider in Kürze Geschichte sein werden. Allein aufgrund dieses menschlichen Aspekts lasse ich Winfried Himmer nur sehr ungerne gehen.“, resümiert Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Winfried Himmer ist seit 10 Jahren als Fahrer im Bereich Sozialer Fahrdienst beim DRK Kreisverband Verden beschäftigt. In seiner Funktion hat er unzählige Fahrgäste sicher und mit großem Servicebewusstsein zu ihren gewünschten Zielen gefahren. In den letzten Jahren ist die Nachfrage hinsichtlich des Sozialen Fahrdienstes konstant gestiegen. Trotz des zunehmenden Fahrtenaufkommens und dem damit verbundenen Terminstress, hat Winfried Himmer seinen Beruf immer sehr gerne ausgeübt. „Ich bin jeden Tag mit Freude zur Arbeit gegangen, weil ich von meinen Fahrgästen grundsätzlich viel Dankbarkeit und Anerkennung für meine Tätigkeit erfahren habe. Gleiches gilt auch für meine Kollegen, die DRK-Familie. Insofern gehe ich definitiv mit einem weinenden Auge in den Ruhestand, weil ich gleich zwei Familien verliere, meine Fahrgäste und meine Kollegen im DRK Kreisverband Verden.“, gibt Winfried Himmer Einblick in seine Gedanken. 
Der Nachfolger von Winfried Himmer steht bereits fest. „Selbstverständlich haben wir uns die Nachfolge von Winfried Himmer nicht leicht gemacht, sondern genau geschaut, wer unseren Fahrgästen in Sachen Empathie und Servicegedanken gleichwertig gerecht werden kann. Aus diesem Grund haben wir uns für Volker Hell entschieden, der bereits seit 3 Jahren in unserem Kreisverband tätig ist und Winfried Himmer bereits temporär vertreten hat.“, gibt Dirk Westermann zuversichtlich Ausblick in die Zukunft des Sozialen Fahrdienstes.
Der Fahrdienst des DRK Kreisverbandes Verden befindet sich laut Dirk Westermann aktuell in einer Expansionsphase. Die Fahrten mit speziell ausgestatteten Fahrzeugen zu den Zielen des alltäglichen Lebens erfreuen sich in der Bevölkerung zunehmender Beliebtheit. Bürgerinnen und Bürger, die diesen Service nutzen möchten, können ihre gewünschte Fahrt rund um die Uhr unter 04231-9245-26 anmelden. Für Fragen zum Sozialen Fahrdienst und bei Interesse an einem Bundesfreiwilligendienst steht der Leiter des Fahrdienstes, Oilver Rautenberg, unter Tel: 04231/9245-14 zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zur Verfügung.

Ein neues Gesicht für den Sozialen Fahrdienst
DRK Kreisverband Verden verabschiedet Winfried Himmer
„Zum 01.07.2020 stehen wir in unserem Sozialen Fahrdienst vor einer personellen Veränderung, die mir als Geschäftsführer sehr schwer fällt. Unser bei allen Fahrgästen beliebter Mitarbeiter Winfried Himmer geht in den verdienten Ruhestand. Über die vielen Jahre hinweg haben sich natürlich etliche vertraute Beziehungen zwischen Winfried Himmer und unseren Stammfahrgästen aufgebaut, die nun leider in Kürze Geschichte sein werden. Allein aufgrund dieses menschlichen Aspekts lasse ich Winfried Himmer nur sehr ungerne gehen.“, resümiert Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Winfried Himmer ist seit 10 Jahren als Fahrer im Bereich Sozialer Fahrdienst beim DRK Kreisverband Verden beschäftigt. In seiner Funktion hat er unzählige Fahrgäste sicher und mit großem Servicebewusstsein zu ihren gewünschten Zielen gefahren. In den letzten Jahren ist die Nachfrage hinsichtlich des Sozialen Fahrdienstes konstant gestiegen. Trotz des zunehmenden Fahrtenaufkommens und dem damit verbundenen Terminstress, hat Winfried Himmer seinen Beruf immer sehr gerne ausgeübt. „Ich bin jeden Tag mit Freude zur Arbeit gegangen, weil ich von meinen Fahrgästen grundsätzlich viel Dankbarkeit und Anerkennung für meine Tätigkeit erfahren habe. Gleiches gilt auch für meine Kollegen, die DRK-Familie. Insofern gehe ich definitiv mit einem weinenden Auge in den Ruhestand, weil ich gleich zwei Familien verliere, meine Fahrgäste und meine Kollegen im DRK Kreisverband Verden.“, gibt Winfried Himmer Einblick in seine Gedanken.
Der Nachfolger von Winfried Himmer steht bereits fest. „Selbstverständlich haben wir uns die Nachfolge von Winfried Himmer nicht leicht gemacht, sondern genau geschaut, wer unseren Fahrgästen in Sachen Empathie und Servicegedanken gleichwertig gerecht werden kann. Aus diesem Grund haben wir uns für Volker Hell entschieden, der bereits seit 3 Jahren in unserem Kreisverband tätig ist und Winfried Himmer bereits temporär vertreten hat.“, gibt Dirk Westermann zuversichtlich Ausblick in die Zukunft des Sozialen Fahrdienstes.
Der Fahrdienst des DRK Kreisverbandes Verden befindet sich laut Dirk Westermann aktuell in einer Expansionsphase. Die Fahrten mit speziell ausgestatteten Fahrzeugen zu den Zielen des alltäglichen Lebens erfreuen sich in der Bevölkerung zunehmender Beliebtheit. Bürgerinnen und Bürger, die diesen Service nutzen möchten, können ihre gewünschte Fahrt rund um die Uhr unter 04231-9245-26 anmelden. Für Fragen zum Sozialen Fahrdienst und bei Interesse an einem Bundesfreiwilligendienst steht der Leiter des Fahrdienstes, Oilver Rautenberg, unter Tel: 04231/9245-14 zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zur Verfügung.
... MehrWeniger

05. Juli 2020

Du willst dich sozial engagieren, weißt aber noch nicht wo? 

Der DRK-Kreisverband Verden e. V. bietet dir genau das Richtige. 
Bewirb dich jetzt für einen Freiwilligendienst und werde Teil der größten humanitären Organisation! 
Mehr Infos bekommst du bei @drk.freiwilligendienste.nds einfach auf den Link in der Bio klicken und auf der Homepage bewerben oder direkt im DRK-Kreisverband Verden e. V. unter 04231 9245 0 oder unter info@rotkreuz-verden.de

Du willst dich sozial engagieren, weißt aber noch nicht wo?

Der DRK-Kreisverband Verden e. V. bietet dir genau das Richtige.
Bewirb dich jetzt für einen Freiwilligendienst und werde Teil der größten humanitären Organisation!
Mehr Infos bekommst du bei @drk.freiwilligendienste.nds einfach auf den Link in der Bio klicken und auf der Homepage bewerben oder direkt im DRK-Kreisverband Verden e. V. unter 04231 9245 0 oder unter info@rotkreuz-verden.de
... MehrWeniger

28. Juni 2020

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

This message is only visible to site admins

PPCA Error: Due to Facebook API changes on September 4, 2020, it will no longer be possible to display a feed from a Facebook Page you are not an admin of. The Facebook feed below is not using a valid Access Token for this Facebook page and so will stop updating after this date.
„DRK setzt in Achim ein dickes Ausrufezeichen“
DRK Kreisverband Verden eröffnet Beratungszentrum in Achim
Der DRK Kreisverband Verden hat am 15. Juli seinen neuen Standort in Achim eröffnet. Nach der Einweihung der neuen Rettungswache in Morsum, war dies innerhalb kürzester Zeit die zweite feierliche Veranstaltung, die aufgrund der aktuellen Hygieneregeln leider nur in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden durfte. „Die Einweihung unseres neuen Büros am Standort Achim hätte viel mehr Beachtung verdient, weil wir damit im Nordkreis ein dickes Ausrufezeichen pro Achim setzen, welches den Anfang intensiver Aktivitäten des DRK Kreisverbandes Verden in diesem Bereich darstellt.“, so ein entschlossener Jörg Bergmann, Präsident DRK Kreisverband Verden.
„Unabhängig von der Corona-Pandemie verzeichnen wir auch im Nordkreis schon etwas länger eine konstant stark steigende Nachfrage hinsichtlich der Leistungen unseres Fachbereichs der Sozialen Hilfe. Auf dieser Basis haben wir die wohl überlegte Entscheidung getroffen, in Achim zu expandieren, worauf wir sehr stolz sind. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der Verwaltung der Stadt Achim und unseren Netzwerkpartnern für die großartige Kooperation in der Umsetzung dieses sozialen Projektes bedanken. Das Ergebnis steht für sich.“, ergänzt Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Die Soziale Hilfe des DRK Kreisverbandes Verden umfasst u.a. die Leistungsbereiche Hausnotruf, Hauswirtschaftshilfe und seit 2016 besonders den Bereich Migration und Partizipation. Speziell der Migrationsberatung dient der neue Standort in der Obernstraße 63 als Beratungszentrum. Aber auch alle anderen Hilfsangebote des DRK Kreisverbandes sollen für den Nordkreis perspektivisch über den Standort Achim koordiniert werden.
„Ich bin über das realisierte Projekt mit dem DRK Kreisverband Verden sehr glücklich, welches wir als Stadt Achim gerne unterstützt haben und im Sinne einer hoch qualifizierten Migrationsberatung in Zukunft auch gerne unterstützen werden. Mit diesem Schritt sind wir für die Herausforderungen in der Migrationsarbeit bestens gewappnet. Ich freue mich sehr über die Kooperation mit einem erfahrenen, kompetenten und zuverlässigen Partner, wie das Deutsche Rote Kreuz.“, resümiert Wiltrud Ysker, Fachbereichsleiterin Bildung, Soziales und Kultur der Stadt Achim. 
„Auch ich bin mit diesem gemeinsamen Projekt sehr glücklich. Wir arbeiten mit dem Deutschen Roten Kreuz bereits seit langem in vielen anderen Bereichen eng und erfolgreich zusammen. Insofern ist diese Erweiterung der Kooperation die logische Konsequenz aus einem über Jahre gewachsenen Vertrauen, was in einem weiteren Schritt bereits beschlossene Sache ist, nämlich der Einzug des DRK Kreisverbandes in das dann alte Feuerwehrhaus in Baden. Den neuen Standort des DRK Kreisverbandes Verden in der Stadt Achim finde ich einfach nur klasse, weil er sehr zentral und auch mit der Nähe zum Rathaus repräsentativ gelegen ist. Ich bin mir sicher, dass uns das Thema Migration die nächsten Jahrzehnte intensiv begleiten wird. Dafür haben wir nun in der Stadt Achim langfristig optimale Voraussetzungen geschaffen.“, so Rainer Ditzfeld, Bürgermeister Stadt Achim. 
Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Migrationsberatung unter Tel. 04231/ 92450 oder per Mail an info@rotkreuz-verden.de. Beratungstermine in den Beratungszentren Achim und Verden werden grundsätzlich vorher telefonisch vereinbart.
(Bild v.l. Wiltrud Ysker, Dirk Westermann, Rainer Ditzfeld)
„Starke Nachfrage in der Hauswirtschaftshilfe“

DRK Kreisverband Verden baut Angebot weiter aus 

Der DRK Kreisverband Verden ist im Landkreis Verden der erste Ansprechpartner, wenn es um Leistungen in der sozialen Hilfe geht. Das gilt auch für den Bereich der Hauswirtschaftshilfe.
„Unsere Leistungen der Hauswirtschaftshilfe sind gefragter denn je. Uns erreichen täglich Anfragen aus dem gesamten Landkreis Verden. Ein Faktor der stark steigenden Nachfrage war und ist sicherlich die Corona-Pandemie, in der wir unsere Handlungsfähigkeit unter schwierigen Bedingungen mit einem aufwendigen Hygienekonzept professionell unter Beweis stellen konnten und können. Diese Tatsache spricht sich erfreulicherweise nachhaltig rum, sodass wir nun entsprechend der Nachfrage reagieren und sowohl zusätzliche Arbeitsplätze in der Hauswirtschaftshilfe schaffen als auch, mit der Ausweitung unseres Angebotes auf die Stadt  Achim, unsere Hilfe noch flächendeckender anbieten können" erklärt Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden. 

Der DRK Kreisverband Verden bietet in der Hauswirtschaftshilfe, ergänzend zu seinen vielen ehrenamtlichen Angeboten, haushaltsnahe Dienstleistungen mit Servicequalität durch fest angestellte Mitarbeiter an. Vieles, was im Alltag daheim mit zunehmendem Alter oder bei Krankheit schwerer fällt und oft auch den Angehörigen zu viel wird, übernimmt das Deutsche Rote Kreuz. Das kann die vielfältige Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und der Bewältigung von sonstigen Alltagsanforderungen rund um den Haushalt sein, wie beispielsweise ergänzende Reinigungsarbeiten, Wäschepflege, Kochen oder Einkaufen. Aber auch Botengänge, Hilfe bei der Post oder kleine Alltagsreparaturen sind möglich. Für Pflegebedürftige stehen sogar verschiedene Beträge als Erstattungsleistungen der Pflegeversicherung zur Verfügung, zum Beispiel der monatliche Entlastungsbetrag in Höhe von 125,- €.
„Fürs Erste haben wir neben Verden in der kompletten südlichen Hälfte des Landkreises zusätzliche Kapazitäten geschaffen, die zum Teil auch noch frei sind. Mit unserem neuen Standort in Achim, haben wir im Nordkreis voraussichtlich ab August neue Kapazitäten in der Hauswirtschaftshilfe. Interessenten können sich im ersten Schritt am Telefon und darauf folgend gerne vor Ort in den eigenen vier Wänden beraten lassen und müssen nicht extra den Weg in unsere Büros antreten.“, erklärt Niklas Diering, Leiter Soziale Hilfen DRK Kreisverband Verden.

Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Hauswirtschaftshilfe unter Tel. 04231/ 924521 oder per Mail an hauswirtschaftshilfe@rotkreuz-verden.de.
Ein neues Gesicht für den Sozialen Fahrdienst
DRK Kreisverband Verden verabschiedet Winfried Himmer
„Zum 01.07.2020 stehen wir in unserem Sozialen Fahrdienst vor einer personellen Veränderung, die mir als Geschäftsführer sehr schwer fällt. Unser bei allen Fahrgästen beliebter Mitarbeiter Winfried Himmer geht in den verdienten Ruhestand. Über die vielen Jahre hinweg haben sich natürlich etliche vertraute Beziehungen zwischen Winfried Himmer und unseren Stammfahrgästen aufgebaut, die nun leider in Kürze Geschichte sein werden. Allein aufgrund dieses menschlichen Aspekts lasse ich Winfried Himmer nur sehr ungerne gehen.“, resümiert Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden.
Winfried Himmer ist seit 10 Jahren als Fahrer im Bereich Sozialer Fahrdienst beim DRK Kreisverband Verden beschäftigt. In seiner Funktion hat er unzählige Fahrgäste sicher und mit großem Servicebewusstsein zu ihren gewünschten Zielen gefahren. In den letzten Jahren ist die Nachfrage hinsichtlich des Sozialen Fahrdienstes konstant gestiegen. Trotz des zunehmenden Fahrtenaufkommens und dem damit verbundenen Terminstress, hat Winfried Himmer seinen Beruf immer sehr gerne ausgeübt. „Ich bin jeden Tag mit Freude zur Arbeit gegangen, weil ich von meinen Fahrgästen grundsätzlich viel Dankbarkeit und Anerkennung für meine Tätigkeit erfahren habe. Gleiches gilt auch für meine Kollegen, die DRK-Familie. Insofern gehe ich definitiv mit einem weinenden Auge in den Ruhestand, weil ich gleich zwei Familien verliere, meine Fahrgäste und meine Kollegen im DRK Kreisverband Verden.“, gibt Winfried Himmer Einblick in seine Gedanken. 
Der Nachfolger von Winfried Himmer steht bereits fest. „Selbstverständlich haben wir uns die Nachfolge von Winfried Himmer nicht leicht gemacht, sondern genau geschaut, wer unseren Fahrgästen in Sachen Empathie und Servicegedanken gleichwertig gerecht werden kann. Aus diesem Grund haben wir uns für Volker Hell entschieden, der bereits seit 3 Jahren in unserem Kreisverband tätig ist und Winfried Himmer bereits temporär vertreten hat.“, gibt Dirk Westermann zuversichtlich Ausblick in die Zukunft des Sozialen Fahrdienstes.
Der Fahrdienst des DRK Kreisverbandes Verden befindet sich laut Dirk Westermann aktuell in einer Expansionsphase. Die Fahrten mit speziell ausgestatteten Fahrzeugen zu den Zielen des alltäglichen Lebens erfreuen sich in der Bevölkerung zunehmender Beliebtheit. Bürgerinnen und Bürger, die diesen Service nutzen möchten, können ihre gewünschte Fahrt rund um die Uhr unter 04231-9245-26 anmelden. Für Fragen zum Sozialen Fahrdienst und bei Interesse an einem Bundesfreiwilligendienst steht der Leiter des Fahrdienstes, Oilver Rautenberg, unter Tel: 04231/9245-14 zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zur Verfügung.
Du willst dich sozial engagieren, weißt aber noch nicht wo? 

Der DRK-Kreisverband Verden e. V. bietet dir genau das Richtige. 
Bewirb dich jetzt für einen Freiwilligendienst und werde Teil der größten humanitären Organisation! 
Mehr Infos bekommst du bei @drk.freiwilligendienste.nds einfach auf den Link in der Bio klicken und auf der Homepage bewerben oder direkt im DRK-Kreisverband Verden e. V. unter 04231 9245 0 oder unter info@rotkreuz-verden.de
Digitale Einweihung der Rettungswache Morsum
DRK Kreisverband bezieht Leuchtturmprojekt in Morsum „Eine etwas außergewöhnliche Einweihung einer Rettungswache, die es so in diesem Rahmen noch nie gegeben hat. Dennoch begrüße ich sie bei bestem Wetter und möchte sie auf der Rettungsaußenwache in Morsum herzlich willkommen heißen.“, waren die einleitenden Worte von Jörg Bergmann, Präsident DRK Kreisverband Verden, für die wohl ungewöhnlichste Einweihung eines Bauprojekts in der Geschichte des DRK Kreisverbandes im Zeitalter der Corona- Pandemie.
Kamera statt Gäste 
Die Worte vom Rednerpult galten nicht wie gewöhnlich einer Vielzahl von geladenen Gästen vor Ort, sondern in diesem Ausnahmefall ausschließlich einer Kamera. Der DRK Kreisverband Verden hat eine kreative Lösung gefunden, um am 02. Juni 2020 als langfristig geplanten Einweihungstermin für die Rettungswache Morsum festhalten zu können. Gemäß der aktuellen Hygieneregeln waren 7 Personen anwesend, die aufgrund ihrer Position im Rahmen einer öffentlichen Einweihung in jedem Fall Platz am Rednerpult gefunden hätten. So lief das Procedere der Einweihung den Umständen entsprechend normal ab und wurde sowohl für die ursprünglich geladenen Gäste als auch für die breite Öffentlichkeit digital zugänglich gemacht. 
Eine beeindruckender Meilenstein für den DRK Kreisverband Jörg Bergmann zeigte sich in seiner Eröffnungsrede merklich beeindruckt von dem, was in Morsum entstanden ist. Er resümierte die Geschichte des Standortes und der in der Vergangenheit sehr beengten baulichen Situation, in der selbst das Einparken des Einsatzfahrzeuges ein Akt gewesen sei. Alles in allem sei mit der neuen Rettungswache ein Superlativ erschaffen worden. „Wir haben eine Rettungswache mit höchsten modernen Standards an einem besonders prädestinierten Platz schaffen können, die in allen erdenklichen Punkten das Prädikat Optimal verdient.“ schwärmt Jörg Bergmann. Er machte in diesem Zusammenhang auf die jüngste Vergangenheit des Kreisverbandes aufmerksam, die nicht immer rosig war, aber in den vergangenen Jahren eine rasant positive Entwicklung genommen hat, die Jörg Bergmann auch als deutliches Zeichen an die Mitarbeiter verstanden sehen möchte. „Ein Zeichen für unsere Entwicklung. Hochmodern, zukunftsorientiert und mit allen Annehmlichkeiten, die ein moderner Arbeitsplatz bieten muss.“, so Bergmann. Abschließend bedankte sich Jörg Bergmann im Namen des Präsidiums bei den Machern, die für das Gelingen dieser Rettungswache besonders viel Verantwortung getragen haben.
Ergebnis einer sehr erfolgreichen Partnerschaft zwischen Landkreis und DRK
Landrat Peter Bohlmann zeigte sich ebenso beeindruckt von der neuen Rettungswache und überbrachte die Glückwünsche des Landkreises Verden. „Wenn ich heute die herzlichen Glückwünsche des Landkreises Verden überbringe, dann gratuliere ich auch uns selbst, denn der DRK Kreisverband Verden ist seit Jahrzehnten zuverlässiger Partner des Landkreises Verden und geraden in Zeiten der Krise, wie aktuell, zeigt sich, dass wir als Landkreis eine starke Hilfsorganisation an unserer Seite haben müssen, um diese Krisen zu bestehen, wie das auch vor 5 Jahren in der Flüchtlingsarbeit der Fall war.“, unterstreicht Peter Bohlmann die wichtige Partnerschaft mit dem DRK Kreisverband Verden zum Wohle der Bevölkerung im Landkreis Verden. Peter Bohlmann unterstich zudem die strategische Wichtigkeit einer Rettungswache in der Samtgemeinde Thedinghausen im Verbund aller 4 Rettungswachen im Landkreis Verden. „Die Samtgemeinde Thedinghausen ist eine wichtige Achse zwischen Verden und Achim, die besonders hoher Hochwassergefahr ausgesetzt ist. Auch wenn dieser Fall eintritt, ist man mit dem Standort der neuen Rettungswache in Sachen Rettungsdienst weiterhin voll handlungsfähig.“ hob Peter Bohlmann die Bedeutung des Standortes in der Samtgemeinde Thedighausen hervor, der seit 1993 nach der Schließung des Krankenhauses Thedinghausen bestand hat. Einen großen Dank sprach Peter Bohlmann dem Architekten Jürgen Hartmann aus, dem er mit dem Bau der Rettungswache Morsum ein Meisterwerk der modernen und zeitgemäßen Baukunst in jeglicher Hinsicht attestierte. „Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dieser Rettungswache wünsche ich, dass sie stets gesund von ihren Einsätzen zurückkehren sowie dass alle Bürgerinnen und Bürger, die über diese Rettungswache ins Krankenhaus kommen, schnell genesen mögen.“ wandte sich Peter Bohlmann in seiner Rede an Mitarbeiter und Bürger.
Der Standort Morsum ist für den Südkreis unverzichtbar 
Die Glückwünsche des für den Rettungsdienst zuständigen Fachausschusses, Fachausschuss für Brandschutz und Ordnungsangelegenheiten, überbrachte der Ausschussvorsitzende Jens Richter. Jens Richter hob in seinen Worten besonders die erfüllten Anforderungen an einen modernen Arbeitsplatz hervor, mit denen er in seiner Verantwortung sehr glücklich ist. „Die Rettungswache Morsum ist für den Südkreis von hoher Wichtigkeit. Wir können stolz auf das sein, was der DRK Kreisverband Verden hier an diesem Standort für das Rettungswesen im Landkreis Verden als immer verlässlicher Partner umgesetzt hat.“, so Jens Richter. 
Schlüsselübergabe an den Gesamtrettungswachenleiter 
Nach den Grußworten folgte der Vollständigkeit halber die offizielle Schlüsselübergabe durch den Architekten Jürgen Hartmann an den Gesamtrettungswachenleiter Karsten Brandt. „Unseren Rettungsdienstleiter Oliver Rautenberg und Karsten Brandt möchte ich im Zusammenhang mit dem Bau der Rettungswache Morsum noch mal ganz besonders hervorheben. Das Maß des Engagements der beiden ging über die gesamte Planungs- und Bauzeit weit über das hinaus, was man von den beiden hätte verlangen können. Jedes noch so kleine Detail wurde von den beiden für ein optimales Ergebnis in wirklich jeglicher Hinsicht geplant. Das beste Beispiel ist der Bienenstock, der auf den Grünflächen der Rettungswache Platz gefunden hat, Damit möchte der DRK Kreisverband ein zusätzlich starkes Zeichen für das Naturbewusstsein und die Nachhaltigkeit dieser Rettungswache setzen. Im Detail der Projektplaner bedeutet das, dass die perfekte Bienenmischung an Blumen angepflanzt wird und es irgendwann Rotkreuz-Honig geben wird.“, unterstreicht Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden, das hohe Engagement seiner Projektleiter.
3D-Begehung der Rettungswache und Grußworte der Einweihung
Ab sofort steht der Neubau der DRK Rettungswache Morsum als 3D-Modell auf der Homepage des DRK Kreisverbandes Verden online (www.drkkv-verden.de). Dort können Interessierte die modernen Räumlichkeiten virtuell begehen und sich einen Eindruck verschaffen. Die Grußworte der Einweihung sind ab sofort auf dem YouTube Channel „Rettungsdienst DRK-Kreisverband Verden“ und auf der facebook-Seite des DRK Kreisverbandes Verden „DRK Kreisverband Verden e.V.“ aufrufbar.
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

This message is only visible to site admins

PPCA Error: Due to Facebook API changes on September 4, 2020, it will no longer be possible to display a feed from a Facebook Page you are not an admin of. The Facebook feed below is not using a valid Access Token for this Facebook page and so will stop updating after this date.
Einweihung der DRK Rettungswache im Landkreis Verden - Grußworte zur Einweihung der DRK Rettungswache in Morsum

Einweihung der DRK Rettungswache im Landkreis Verden

Grußworte zur Einweihung der DRK Rettungswac...

Beitrag RTL zu " Notruf durch 4-jährige Zwillinge - Wie angekündigt, hier der Beitrag von RTL zum "Notruf durch 4-jährige Zwillinge", der gestern bei RTL Nord ausgestrahlt wurde.

Beitrag RTL zu " Notruf durch 4-jährige Zwillinge

Wie angekündigt, hier der Beitrag von RTL zum...

In der vergangenen Woche hat ein TV Team von buten un binnen das DRK im Landkreis Verden im Bereich Rettungsdienst und Erste Hilfe Ausbildung bei der Arbeit begleitet. Dazu werden in der kommenden Woche in der Sendung buten un binnen an mehreren Tagen Beiträge ausgestrahlt.

In der vergangenen Woche hat ein TV Team von buten...

Ehrenamt im Deutschen Roten Kreuz - ROCK GEMEINSAM MIT UNS!
Werde ehrenamtlicher Helfer im Katastrophenschutz im Landkreis Verden beim Deutschen Roten Kreuz

Ehrenamt im Deutschen Roten Kreuz

ROCK GEMEINSAM MIT UNS! Werde ehrenamtlicher Helfe...