Rettungsdienst

Rettungsdienst

Durchschnittlich jeder neunte Deutsche nimmt pro Jahr eine Leistung des Rettungsdienstes in Anspruch. Wir sind 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, für Sie da.
> Rettungsdienst, Rettungswachen, Ausbildung, Qualitätsmanagement

SEG

Katastrophenschutz

Vom Betreuungs- bis zum Sanitätsdienst: Für Menschen in Not sind die DRK-Bereitschaften jederzeit einsatzbereit.
> KatastrophenschutzSanitäts- und Betreuungsdienst, Bereitschaften, Wasserwacht, Rettungshundestaffel

Essen auf Rädern

Soziale Hilfen

Alle Leistungen für den Alltag des Menschen, bei denen Unterstützung und Hilfe notwendig ist, erfüllt das DRK-Team.
> Hausnotruf, Hauswirtschaftliche Hilfen, Essen auf Rädern, Fahrdienst, Wohnungslosenunterstützung, Migration und Integration

Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe Kurse

Erste Hilfe Kurse des DRK für alle Interessierten gibt Ihnen Sicherheit für Notfälle in Freizeit und Beruf.
> Erste Hilfe Ausbildung, Ersthelfer im Betrieb, Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe Partys, Inhouse- Schulungen, Termine, Erste Hilfe App

Blutspende Termine

Blutspende

Schenke Leben, spende Blut. In Deutschland werden pro Tag durchschnittlich 15.000 Blutspenden benötigt. Das Deutsche Rote
Kreuz hilft mit Ihrem Engagement, diesen enormen Bedarf zu decken.
> Information, Termine

header-spendenfuerdasdrkimlandkreisverden

Spenden

Spenden helfen. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, um bedürftigen Menschen zu helfen. Werden Sie aktives oder passives Mitglied in der Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes.
> Spenden für das DRK im Landkreis Verden, Mitglied werden

Chronik

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Insgesamt 48 Helferinnen und Helfer aus Niedersachsen sind seit dem 13. Februar in der DRK-Klinik Berlin Köpenick im Einsatz gewesen, um bei der Nachsorge der 20 China-Rückkehrer aus Wuhan zu unterstützen. Gestern ist die Quarantäne nach 14 Tagen für die Rückkehrer beendet worden und heute sind auch die letzten DRK-Helfer aus Niedersachsen wieder nach Hause zurückgekehrt. Seit 9. Februar war der Quarantänebereich in einem Nebengebäude auf dem Gelände der DRK-Klinik Berlin Köpenick im Auftrag der Bundesregierung vom DRK eingerichtet worden. 

„Wir sind erleichtert, dass die Isolation aufgehoben und dass bei keinem der Rückkehrer ein Coronavirus nachgewiesen werden konnte. Bei den Helferinnen und Helfern aus Niedersachsen möchte ich mich ganz ausdrücklich für ihren schnellen und professionellen Einsatz bei der Nachsorge der China-Rückkehrer bedanken, die das Deutsche Rote Kreuz im Auftrag der Bundesregierung übernommen hat“, so Dr. Ralf Selbach, Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. „Ganz besonders freut uns, dass sich auch bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel beim DRK für die Unterstützung durch unsere haupt- und ehrenamtlichen Kräfte bedankt hat“, so Selbach weiter.
Die zurückgekehrten niedersächsischen Helfer kommen aus den DRK-Kreisverbänden Aurich, Braunschweig-Salzgitter, Bremervörde, Celle, Emden, Harburg Land, Lüchow-Dannenberg, Melle, Osterode, Uelzen, Verden, Wesermünde Wittlage und Wolfsburg.
Ein Großteil von ihnen hat eine sanitäts- oder betreuungsdienstliche Ausbildung und wurde jeweils in drei Schichten für die Betreuung der Gäste im Quarantänebereich eingesetzt. Außerdem stellte der Landesverband Niedersachsen Führungskräfte für die Einsatzleitung vor Ort sowie CBRN-Fachkräfte für die Dekontamination und Ausschleusung der Helferinnen und Helfer im Quarantänebereich zur Verfügung.

Unter der Leitung des DRK-Generalsekretariats wurden bisher bereits 124 China-Rückkehrer in Germersheim in Rheinland-Pfalz betreut. Seit Freitag versorgt das DRK außerdem weitere 15 Rückkehrer in Kirchheim unter Teck in Baden-Württemberg. Die Unterstützung der Bundesregierung und der Behörden in dieser Sache entspreche der im DRK-Gesetz festgeschriebenen auxiliaren Rolle des Roten Kreuzes, sagte DRK-Generalsekretär Christian Reuter. Das DRK stehe der Bundesregierung bei der Betreuung von China-Rückkehrern auch weiterhin als Partner zur Verfügung.

Gestern kamen unsere Helfer Philipp Schenk, Justin Feierabend, Ingo Vogel und Dennis Feisthauer wohlbehalten von Ihrem Einsatz zurück. Herzlichen Dank für Euren Einsatz.Image attachmentImage attachment

Insgesamt 48 Helferinnen und Helfer aus Niedersachsen sind seit dem 13. Februar in der DRK-Klinik Berlin Köpenick im Einsatz gewesen, um bei der Nachsorge der 20 China-Rückkehrer aus Wuhan zu unterstützen. Gestern ist die Quarantäne nach 14 Tagen für die Rückkehrer beendet worden und heute sind auch die letzten DRK-Helfer aus Niedersachsen wieder nach Hause zurückgekehrt. Seit 9. Februar war der Quarantänebereich in einem Nebengebäude auf dem Gelände der DRK-Klinik Berlin Köpenick im Auftrag der Bundesregierung vom DRK eingerichtet worden.

„Wir sind erleichtert, dass die Isolation aufgehoben und dass bei keinem der Rückkehrer ein Coronavirus nachgewiesen werden konnte. Bei den Helferinnen und Helfern aus Niedersachsen möchte ich mich ganz ausdrücklich für ihren schnellen und professionellen Einsatz bei der Nachsorge der China-Rückkehrer bedanken, die das Deutsche Rote Kreuz im Auftrag der Bundesregierung übernommen hat“, so Dr. Ralf Selbach, Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. „Ganz besonders freut uns, dass sich auch bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel beim DRK für die Unterstützung durch unsere haupt- und ehrenamtlichen Kräfte bedankt hat“, so Selbach weiter.
Die zurückgekehrten niedersächsischen Helfer kommen aus den DRK-Kreisverbänden Aurich, Braunschweig-Salzgitter, Bremervörde, Celle, Emden, Harburg Land, Lüchow-Dannenberg, Melle, Osterode, Uelzen, Verden, Wesermünde Wittlage und Wolfsburg.
Ein Großteil von ihnen hat eine sanitäts- oder betreuungsdienstliche Ausbildung und wurde jeweils in drei Schichten für die Betreuung der Gäste im Quarantänebereich eingesetzt. Außerdem stellte der Landesverband Niedersachsen Führungskräfte für die Einsatzleitung vor Ort sowie CBRN-Fachkräfte für die Dekontamination und Ausschleusung der Helferinnen und Helfer im Quarantänebereich zur Verfügung.

Unter der Leitung des DRK-Generalsekretariats wurden bisher bereits 124 China-Rückkehrer in Germersheim in Rheinland-Pfalz betreut. Seit Freitag versorgt das DRK außerdem weitere 15 Rückkehrer in Kirchheim unter Teck in Baden-Württemberg. Die Unterstützung der Bundesregierung und der Behörden in dieser Sache entspreche der im DRK-Gesetz festgeschriebenen auxiliaren Rolle des Roten Kreuzes, sagte DRK-Generalsekretär Christian Reuter. Das DRK stehe der Bundesregierung bei der Betreuung von China-Rückkehrern auch weiterhin als Partner zur Verfügung.

Gestern kamen unsere Helfer Philipp Schenk, Justin Feierabend, Ingo Vogel und Dennis Feisthauer wohlbehalten von Ihrem Einsatz zurück. Herzlichen Dank für Euren Einsatz.
... MehrWeniger

24. Februar 2020

Auf Facebook kommentieren

Super Jungs, vielen Dank für euren Einsatz

Willkommen Zuhause Kameraden! 👏

#Berlinimmerwieder

Hat Spaß gemacht mit euch 😁

Super gemacht 👍

Toll, lieben Dank für Euren Einsatz 👍

View more comments

Das DRK im Landkreis Verden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt - teilt gerne unseren Beitrag! (nd)

Das DRK im Landkreis Verden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt - teilt gerne unseren Beitrag! (nd) ... MehrWeniger

24. Februar 2020

Am heutigen Freitag gegen 12 Uhr trat eine bislang unbekannte Substanz im ersten Obergeschoss des Gymnasiums Ottersberg aus.
Insgesamt wurden 24 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 Jahren bis 15 Jahren sowie eine erwachsene Person leicht verletzt. Der Großteil der Verletzten wurde vor Ort durch ein Großaufgebot des Rettungsdienstes medizinisch versorgt und betreut. Drei Schülerinnen und Schüler wurden vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt. 

Neben dem Rettungsdienst befanden sich die Bereitschaften Ottersberg, Baden, Achim, der OrgL-RD, ein LNA sowie der ELW1 im Einsatz.

Ein großes Dankeschön für den reibungslosen Verlauf und die gute Zusammenarbeit zwischen den Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen EinsatzkräftenImage attachmentImage attachment

Am heutigen Freitag gegen 12 Uhr trat eine bislang unbekannte Substanz im ersten Obergeschoss des Gymnasiums Ottersberg aus.
Insgesamt wurden 24 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 Jahren bis 15 Jahren sowie eine erwachsene Person leicht verletzt. Der Großteil der Verletzten wurde vor Ort durch ein Großaufgebot des Rettungsdienstes medizinisch versorgt und betreut. Drei Schülerinnen und Schüler wurden vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt.

Neben dem Rettungsdienst befanden sich die Bereitschaften Ottersberg, Baden, Achim, der OrgL-RD, ein LNA sowie der ELW1 im Einsatz.

Ein großes Dankeschön für den reibungslosen Verlauf und die gute Zusammenarbeit zwischen den Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen Einsatzkräften
... MehrWeniger

21. Februar 2020

„Leistungen für Senioren werden vielfältiger"

Einladung zum Informationsnachmittag rund um die Themen "Hausnotruf" und "Hauswirtschaftshilfe".

Der DRK Kreisverband Verden informiert sowohl den Seniorenkreis als auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über sozialen Hilfen, die die Lebensqualität und die Selbständigkeit mit zunehmendem Alter lange erhalten. Dazu findet in den Räumen des DRK Ortsvereins Verden, Behrensweg 2a in 27283 Verden, am 11.02.2020 um 14.30 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Zum Einstieg werden der Hausnotruf, die Hauswirtschaftshilfe und die Betreuung durch das DRK vorgestellt. Im Anschluss daran werden auf Wunsch weitere Hilfen erklärt sowie Fragen nach individuellen Leistungen beantwortet. Selbstverständlich sind auch die Angehörigen zu dieser kostenlosen Informationsveranstaltung herzlich eingeladen.
„Unser Angebot im Segment Soziale Hilfen wächst ständig. Das resultiert zum einen aus der kontinuierlich steigenden Anzahl von Nachfragen hinsichtlich unserer aktuellen Leistungen. Zum anderen werden unsere sozialen Hilfen aufgrund von individuellen Nachfragen vielfältiger, wenn wir feststellen, dass die zunächst individuelle Anfrage auch in der Breite von nachhaltigem Bedarf ist.“, bilanziert Dirk Westermann, Geschäftsführer DRK Kreisverband Verden e. V.
Jeder Mensch hat seine Gewohnheiten, in denen er seine Komfortzone findet. Leider gibt es Umstände, die diese Lebensqualität ohne Hilfe von Außen nicht mehr möglich machen. Aufgrund der Tatsache, dass sich jeder Mensch individuell in seinem Leben eingerichtet hat, setzt genau dort die Unterstützung der sozialen Hilfen des DRK Kreisverbandes Verden an. „Es geht nicht darum, einfach eine Pauschalleistung anzubieten, sondern die Menschen in ihren Gewohnheiten soweit wie möglich zu unterstützen und damit gleichermaßen die Angehörigen zu entlasten. Wir nehmen uns auch den Ansprüchen der heutzutage jungen Senioren an und entwickeln entsprechend lebensqualitätserhaltende Hilfen. Dafür haben wir ein erfahrenes und kreatives Team.“, erklärt Niklas Diering, Leiter Soziale Hilfen DRK Kreisverband Verden e.V.
Der DRK Kreisverband Verden beantwortet alle Fragen zum Thema Soziale Hilfen unter Tel. 04231/ 924521 oder per Mail an info@rotkreuz-verden.de.

(nd)
... MehrWeniger

11. Februar 2020

Im November 2018 fand das erste Treffen der Bereitschaftsleiter der DRK Ortsvereine im Katastrophenschutz zusammen mit dem externen Personalberater Frank Brätsch statt. Heute fand der nächste Termin mit Frank im AWZ in Verden statt. 
Gemeinsame Zukunft im Katastrophenschutz steht wieder im Fokus des heutigen Tages. Es wurden viele Dinge verabredet um zukünftig weiterhin eng im Bereich Katastrophenschutz zusammenzuarbeiten.

Im November 2018 fand das erste Treffen der Bereitschaftsleiter der DRK Ortsvereine im Katastrophenschutz zusammen mit dem externen Personalberater Frank Brätsch statt. Heute fand der nächste Termin mit Frank im AWZ in Verden statt.
Gemeinsame Zukunft im Katastrophenschutz steht wieder im Fokus des heutigen Tages. Es wurden viele Dinge verabredet um zukünftig weiterhin eng im Bereich Katastrophenschutz zusammenzuarbeiten.
... MehrWeniger

08. Februar 2020

Fotos

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Das DRK im Landkreis Verden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt - teilt gerne unseren Beitrag! (nd)

Videos

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Beitrag RTL zu " Notruf durch 4-jährige Zwillinge - Wie angekündigt, hier der Beitrag von RTL zum "Notruf durch 4-jährige Zwillinge", der gestern bei RTL Nord ausgestrahlt wurde.

Beitrag RTL zu " Notruf durch 4-jährige Zwillinge

Wie angekündigt, hier der Beitrag von RTL zum...

In der vergangenen Woche hat ein TV Team von buten un binnen das DRK im Landkreis Verden im Bereich Rettungsdienst und Erste Hilfe Ausbildung bei der Arbeit begleitet. Dazu werden in der kommenden Woche in der Sendung buten un binnen an mehreren Tagen Beiträge ausgestrahlt.

In der vergangenen Woche hat ein TV Team von buten...

Ehrenamt im Deutschen Roten Kreuz - ROCK GEMEINSAM MIT UNS!
Werde ehrenamtlicher Helfer im Katastrophenschutz im Landkreis Verden beim Deutschen Roten Kreuz

Ehrenamt im Deutschen Roten Kreuz

ROCK GEMEINSAM MIT UNS! Werde ehrenamtlicher Helfe...

DRK Kreisverband Verden Abriss Rettungswache Achim - Abriss Rettungswache Achim
Vergangenen Freitag hatten die Kolleginnen und Kollegen des DRK in Verden das letzte Mal die Gelegenheit Ihren alten Arbeitsplatz zu betreten. Dies wurde im Rahmen einer Abrissparty gefeiert und jeder hatte die Gelegenheit - mit Hilfe eines Vorschlaghammers - seinen symbolischen Anteil am Abriss zu leisten. Die neue Rettungswache ist bereits seit einigen Tagen bezogen und wird in Kürze offiziell eingeweiht.

DRK Kreisverband Verden Abriss Rettungswache Achim

Abriss Rettungswache Achim Vergangenen Freitag hat...