Partizipationsarbeit

Partizipationsarbeit

Die Unterstützung von geflüchteten und sozial benachteiligen Menschen zählt zu den klassischen Aufgabenbereichen des Deutschen Roten Kreuzes und seinen sozialen Hilfsangeboten. Die Unterstützungsarbeit des DRK im Landkreis Verden in diesem Arbeits- und Handlungsfeld lässt sich am besten mit dem Konzept und der Perspektive der Partizipation greifen.

Partizipation bedeutet für uns

  • Gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen sowie wirtschaftlichen Leben ermöglichen.
  • Verantwortung für sich selbst, andere und die Gesellschaft übernehmen und Bedingungen auffinden, die diese Verantwortungsübernahme und Teilhabe ermöglichen und fördern.
  • Begegnung auf Augenhöhe und eine differenzfreundliche und diskriminierungskritische Grundhaltung.

Ziele unserer Partizipationsarbeit

  • (Ehrenamtliche) Unterstützungsstrukturen und -angebote schaffen, die Partizipationsprozesse ermöglichen.
  • Stärkung der individuellen Ressourcen und Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von geflüchteten und sozial benachteiligten Menschen.

Ehrenamtliches Engagement im Fokus

Ehrenamtliches Engagement ist eines der zentralsten Elemente einer erfolgreichen regionalen Partizipationsarbeit. Ohne das große Engagement von Ehrenamtlichen hätte beispielsweise die Aufnahme, Begleitung und Betreuung von Geflüchteten zu Beginn der vermehrten Asyl- und Zufluchtssuche seit 2015 im Landkreis Verden nicht so erfolgreich bewältigt werden können. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, die Ehrenamtlichen im Landkreis Verden zu unterstützen, zu qualifizieren und nachhaltig zu stärken. Konkret vor Ort in den Sozialräumen des Landkreises Verden verwirklicht und begleitet das DRK im Landkreis Verden gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlich Engagierten und Netzwerk- sowie Kooperationspartner*innen vielfältige Projekte und Angebote, welche die Hilfe zur Selbsthilfe und dabei einen respektvollen, wertschätzenden und solidarischen Austausch aller Menschen fördern. Durch die Schaffung neuer Ermöglichungsbedingungen für ehrenamtliches Engagement möchten das DRK im Landkreis Verden die hiesige Ehrenamtslandschaft intensiv mitgestalten und dabei insbesondere die vielfältige lokale Migrationsgesellschaft auch im Ehrenamt sichtbar werden lassen, indem Teilhabebarrieren abgebaut werden.

„DRK-Koordinierungsstelle Partizipation“

Als Reaktion auf den besonderen Unterstützungs- und Koordinierungsbedarf, der aus der steigenden Asyl- und Zufluchtssuche seit 2015 resultiert, hat das DRK im Landkreis Verden 2016 eine durch die Aktion Mensch geförderte Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Unterstützungsarbeit ins Leben gerufen, die sich im Landkreis Verden mittlerweile nachhaltig etablieren konnte und landkreisweit großen Zuspruch erfährt. In Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Vereinen und Initiativen sowie in Kooperation mit zahlreichen Akteur*innen (bspw. der Gemeinwesenarbeit, Kinder und Jugendhilfe, den Städten und Gemeinden etc.) können wir ein vielfältiges Angebot offerieren und aus gefestigten (ehrenamtlichen) Unterstützungsstrukturen heraus auf Unterstützungsbedarfe reagieren. Dies ermöglicht es uns, Partizipationsprozesse intensiv mitzugestalten, Teilhabenmöglichkeiten zu verbessern und unser Angebot stetig entlang der Bedarfe in den Sozialräumen des Landkreises weiterzuentwickeln und auszuweiten.

Das DRK im Landkreis Verden unterstützt sowohl kleine als auch große, langfristige Projekte und beteiligt sich zudem aktiv an der Gestaltung von Veranstaltungen und unterstützt darüber hinaus beratend sowie finanziell ehrenamtliche Kräfte und Initiativen im Landkreis Verden. Hier arbeitet das DRK nicht nur eng mit den kommunalen Koordinierungsstellen, sondern auch mit regionalen ehrenamtlichen Vereinen und Initiativen zusammen.

Haben Sie Interesse, sich bei unseren Projekten ehrenamtlich zu engagieren, oder haben Sie neue Projektideen? Dann melden Sie sich für weitere Informationen bei unserer Koordinierungsstelle unter koordinierungsstellesued@rotkreuz-verden.de oder telefonisch bei unseren Ansprechpartner*innen Paulina Pawlak und Peter Kramer.

Kontakt

DRK-Koordinierungsstelle Partizipation
Lindhooper Straße 12
27283 Verden
koordinierungsstellesued@rotkreuz-verden.de