Flüchtlingssozialarbeit

Flüchtlingssozialarbeit

Mehr als 65 Millionen Menschen sind vor Krieg, Konflikten und Gewalt auf der Flucht. Dies ist laut dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR die höchste Zahl seit Ende des zweiten Weltkrieges. Zwar sind oft benachbarte Länder oder (noch) sichere Orte im Heimatland erste Zufluchtsstätten, jedoch stieg vor allem in den letzten Jahren die Zahl derer, die in der Europäischen Union und in Deutschland Schutz suchen stark an.

Der humanitäre Auftrag des Roten Kreuzes ist es, sich für das Leben, die Gesundheit und die Würde aller Menschen einzusetzen – ohne Ansehen von Herkunft, Religion, Geschlecht, sozialer Stellung oder politischer Überzeugung.

Für das DRK ist entscheidend: Geflüchtete Menschen sind Menschen, die oft Grausames erlebt haben und vor einer völlig neuen, unklaren Situation stehen.

Vor diesem Hintergrund ist das DRK Verden bereits seit 2015 im Bereich der Flüchtlingshilfe und Flüchtlingssozialarbeit engagiert.

Im Auftrag des Landkreises und in enger Zusammenarbeit mit allen beteiligten Organisationen betreuen wir Geflüchtete Menschen in Unterkünften vor Ort. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Geflüchteten in ihrem Alltag, bieten Hilfestellung bei Arztterminen und sind Ansprechpartner für eine Vielzahl von Problemen.